Ihre Fragen?

Haben Sie noch Fragen?
Hier finden Sie die Antwort:

Ab wann kann ich die Herztöne meines Babys hören?

In der Regel sind die Herztöne eines Babys ab der 12. Schwangerschaftswoche gut zu hören. Je nach Entwicklung des Babys können sie manchmal schon ab der 10. Schwangerschaftswoche wahrnehmbar sein. Manche Mütter hören die Herzschläge hingegen erst in der 14. Schwangerschaftswoche.

Das Hören der Herzschläge des Babys ist ganz einfach: Setzen Sie einfach die Sonde an die entsprechende Stelle Ihres Bauches. Bewegen Sie die Sonde langsam hin und her, bis Sie die Herztöne deutlich vernehmen. Manchmal müssen Sie die Sonde ein wenig schräg halten, um ein besseres Signal zu bekommen.
Mit der Zeit und jeder weiteren Anwendung werden Sie sicherer und bekommen ein besseres Gefühl für die Lage Ihres Babys.

Wie oft und wie lange sollte ich AngelSounds verwenden?

Grundsätzlich können Sie AngelSounds so oft verwenden, wie Sie möchten. Wir empfehlen jedoch die Anwendung auf ein paar Minuten pro Tag zu beschränken und den Herzschlägen nicht übermäßig lange zu lauschen. Wenden Sie das Gerät verantwortungsvoll und bewusst an.
Der diagnostische Ultraschall wird seit 30 Jahren ohne Nachweis negativer Auswirkungen erfolgreich genutzt und hat sich in der Medizin etabliert. Die verfügbaren Daten sind jedoch noch nicht endgültig, aus diesem Grund raten medizinische und wissenschaftliche Behörden, die Ultraschalldiagnostik bei Schwangeren nicht übermäßig lange oder intensiv anzuwenden.

Wie reinige ich den AngelSounds Fetal Doppler?

Da AngelSounds mit Ultraschall-Gel verwendet wird, sollten Sie das Gerät nach jeder Anwendung gründlich reinigen. Wischen Sie die Gelrückstände einfach mit einem angefeuchteten Reinigungstuch ab und trocknen Sie das Gerät danach mit einem Tuch ab. Zur Desinfektion des Geräts empfehlen wir medizinische Alkohol-Reinigungstücher oder ein mildes Desinfektionsmittel.

Muss ich nicht mehr zur ärztlichen Untersuchung, wenn ich AngelSounds verwende?

AngelSounds kann die ärztliche Untersuchung NICHT ERSETZEN. AngelSounds sollte nur als Ergänzung zwischen den ärztlichen Kontrolluntersuchungen verwendet werden. So können Sie zwischen den Terminen beim Arzt die Herztöne Ihres Babys zu Hause überprüfen, sich beruhigen und gleichzeitig eine Freude machen. Sollten Sie in diesem Punkt unsicher sein, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt über die Anwendung von AngelSounds.

Was ist, wenn ich mit AngelSounds keine Herztöne höre?

Wenn Sie die Herztöne des Babys mit AngelSounds nicht sofort wahrnehmen, kann das verschiedene Ursachen haben.
Prüfen sie bitte das Gerät, die Batterie könnte leer sein, das Gerät oder die Kopfhörer könnten einen Defekt aufweisen. Wenn Sie mit AngelSounds Ihren eigenen Herzschlag deutlich hören können, funktioniert das Gerät. Manchmal liegt das Baby auch gerade in einer ungünstigen Position im Bauch, so dass AngelSounds die Herztöne nicht findet. Nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Arzt oder einer Hebamme auf, bevor Sie sich beunruhigen lassen.

Was ist, wenn das Gerät nicht funktioniert?

AngelSounds ist nahezu wartungsfrei. Prüfen Sie AngelSounds regelmäßig auf Beschädigungen oder Risse im Gehäuse. Insbesondere wenn es heruntergefallen ist oder ähnlichen Belastungen ausgesetzt war. Falls Sie Risse oder Schäden finden, verwenden Sie das Gerät bitte nicht mehr und tragen Sie weder Gel noch andere Flüssigkeiten auf. Schützen Sie das Gerät vor direkter Sonneneinstrahlung.
Sollte das Gehäuse einwandfrei sein und die Batterie noch Strom liefern, aber das Gerät trotzdem keine Funktion zeigen, kann ein Defekt vorliegen. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Händler vor Ort. Sollten Sie das Gerät zurückschicken, senden Sie das Gerät bitte mitsamt dem gelieferten Zubehör in der Originalverpackung zurück und frankieren Sie das Paket ausreichend.
Die Garantie beträgt 12 Monate ab Kaufdatum. Der Anspruch auf Garantie erlischt durch Missbrauch, falsche Handhabung und eigene Reparaturversuche.

Welche Batterien braucht das Gerät?

Wenn Sie AngelSounds bei uns erwerben, ist im Zubehör auch eine Batterie enthalten. Mit dieser kann das Gerät in der Regel für 500 Minuten verwendet werden, was etwa 8 Stunden Betrieb entspricht. Sollten Sie eine neue Batterie einsetzen möchten, verwenden Sie bitte nur eine 9-Volt-Blockbatterie (Handelsbezeichnung IEC6F22).

Wie sieht das mit der Sicherheit beim Ultraschall aus?

Der diagnostische Ultraschall wird seit etwa 30 Jahren in der Medizin genutzt und hat sich fest etabliert. Bislang liegen trotz millionenfacher Anwendung keine Hinweise auf nachteilige Wirkungen der Intensitäten, die für die heutigen Diagnoseinstrumente typisch sind, auf den Patienten, den Fetus oder den Anwender der Geräte vor.

Obwohl es erfreulich ist, dass keine nachteiligen Auswirkungen auf den Menschen nach dieser Art der Diagnose vorliegen und nachgewiesen wurden, sind die verfügbaren Daten noch nicht endgültig, da stets neue Verfahren eingeführt werden. Aus diesem Grund kann es nicht ausgeschlossen werden, dass mit der Einführung neuer sonographischer Methoden die biologische Sicherheit neu bewertet und festgelegt werden muss.

Medizinische und wissenschaftliche Behörden raten, die Ultraschallexposition auf die Dauer und Intensität zu beschränken, die für diagnostische Anwendungen geeignet ist. Besonders bei Schwangeren sollte die Ultraschallexposition auf ein Minimum reduziert und diagnostische Geräte verantwortungsbewusst angewendet werden.

Wie minimiere ich die Ultraschallexposition des AngelSounds?

Der AngelSounds ist ein batteriebetriebener (9V), tragbarer Fetal Doppler zur frühen Erkennung und Überwachung des ungeborenen Lebens während der Schwangerschaft.
Die akustische Intensität des AngelSounds wird von innen gesteuert und kann vom Anwender während der Nutzung nicht verstellt werden.

Allerdings liegt die Expositionsdauer in der Hand des Anwenders. Diese können Sie selbst bestimmen, sollten jedoch darauf achten, dass Sie den Fötus nicht übermäßig lange der Ultraschallexposition aussetzen.

Sind dem Anwender die in der Bedienungsanleitung beschriebenen Untersuchungsmethoden geläufig, so wird er bei minimaler Ultraschallexposition eine optimale Diagnoseinformation erhalten.